Beiträge

Der Uracher Wasserfall – mit eigenem Bahnhof – ist ein faszinierendes Naturschauspiel für das ganze Jahr. Im Sommer fallen die Wassermassen 37 Meter in die Tiefe und zerfließen in mehreren Wasserarmen über die moosbedeckten Ebenen. Im Winter erstarrt der Wasserfall zu einer spannendes Eissäule.

Ein Wasserfall mit eigenem Bahnhof findet man selten.

Am südwestlichen Stadtrand von Bad Urach im Maisental (Baden-Württemberg) liegt der Uracher Wasserfall. Seine Quelle befindet sich etwa 4 Kilometer entfernt in 623 Höhenmeter und schüttet je nach Wetterlage zwischen 70 Liter, bei starkem Regen oder während der Schneeschmelze, bis zu 420 Liter Wasser pro Sekunde aus. Diese Wassermaßen stürzen dann als Uracher Wasserfall 37 Meter in die Tiefe und fließen als mehrere Wasserarme 50 Meter über bemooste Felsen und Ebenen bis sie als Brühlbach wieder zusammen- und weiterfließen.

Als Tagesausflug mit und ohne Kinder eignet sicher der Uracher Wasserfall besonders auf Grund seiner leichten Wanderroute mit dem Wasserfall als spektakulärem Höhepunkt des Ausflugs. In Bad Urach kann die Tour am Bahnhof „Bad Urach Wasserfall“ gestartet werden. Von dort aus sind es etwa 2 Kilometer bis zum Wasserfall. Der Weg führt durch bewaldete und bemooste Umgebung immer entlang des Brühlbachs. Der Weg sowie der Wasserfall selbst sind auf Grund der üppigen Landschaft atemberaubende Fotomotive. Als besonderes Highlight kann man den Wasserfall sowohl von unten als auch von oben begehen.

Der Uracher Wasserfall ist eine Attraktion für´s ganze Jahr. Insbesondere im Hochsommer ist das umherspritzende Wasser eine angenehme Abkühlung, aber auch im Winter ist der Wasserfall ein spannender Anblick, wenn dieser zu einer einzigen riesigen Eissäule erstarrt.  (letztmalig im Januar 2017)

Eine Stärkung für den Rückweg nach der Besichtigung des Wasserfalls bietet die „Wasserallhüte“ auf der sogenannten „Wasserfallhochwiese“. Neben Sitzgelegenheiten und Bänken gibt es dort auch eine Grillstelle, die – zumindest im Sommer – zu einem gemeinsamen Picknick einlädt.

Unser Tipp: Wem ein Wasserfall am Tag nicht ausreicht, der kann bei einem Ausflug in die nahegelegene Uracher Therme hervorragend entspannen und sich selbst im Wellnessbereich unter einen Wasserfall stellen.