Die geplante Werkserweiterung des Automobilherstellers Daimler gefährtet Natur- und Landschaftsschutzgebiete – das geben die Umweltschutzverbände LNV, BUND und NABU in einer Pressemitteilung bekannt. 

Quelle: Umweltschützer zu Daimler-Plänen

 

 

Getreu dem Fest-Motto “Der Natur auf der Spur” fand am Sonntag, den 17. September das zehnte Wildparkfestes im Grafenberger Wald statt.
Die Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter der städtischen Forstabteilung informierten über den Schutz und die notwendige Pflege des Stadtwaldes in Düsseldorf.
Zum umfangreichen Programm für die Besucher gehörten unteranderem das Figurentheater Pantao, Experteninformationenen zu den wichtigsten Speisepilzen und ihren giftigen Doppelgängern sowie Baumklettern, Bastelaktionen und Wollefilzen für die kleinen Naturfreunde.
 

In Bayern steigt die Zahl der Fälle von Wilderei.

In jüngster Vergangenheit häufen sich die Fälle von Wilderei, viele davon in der Region München. „Diese Art der Wilderei, wo man nicht das wertvolle Wildbret mitnimmt, sondern sich nur auf eine Trophäe kapriziert, hat mit weidgerechter Jagd nichts zu tun“, betont Schreder (Präsidiumsmitglied des Bayerischen Jagdverbands).

Der bayerischen Polizei sind im vergangenen Jahr (2016) 209 Fälle von Wilderei bekanntgeworden, dazu zählen allerdings auch wilde Hunde oder das Mitnehmen überfahrener Tiere. Im Vergleich dazu waren es im Vorjahr 2015 dennoch mit rund 150 bis 180 Fälle deutlich weniger.  Die Aufklärungsquote lag jeweils bei etwa 30 Prozent.

Hier der vollständige Artikel.

Die Zahl der Naturparke in Bayern wächst. Die Ammergauer Alpen sind neues Mitglied der bayerischen Naturparke. Nun existieren im Freistaat schon 19 Naturparke. Träger des neuen Naturparks ist der Verein “Naturpark Ammergauer Alpen e. V”

Weitere Informationen unter: https://www.stmuv.bayern.de/aktuell/presse/pressemitteilung.htm?PMNr=130/17