Usedom & Ostvorpommersche Küste

Als eine der sonnenreichsten Gegenden Deutschlands zählt die Insel „Usedom“ und die angrenzende „Ostvorpommersche Küste“ der Ostsee zu den attraktivsten Naherholungsgebieten im Nordosten und zu den beliebtesten und traditionsreichsten Reisezielen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Bereits seit rund 200 Jahren existiert hier der Badebetrieb in den bekannten Seebädern - mit reizvollen und variantenreichen Landschaften und mit endlosen Ostsee-Stränden.

Home 9 MAGAZIN 9 Naturräume & Regionen 9 Regionen & Gebiete 9 Usedom & Ostvorpommersche Küste
Position im Magazin..
..auf dieser Seite
Home 9 MAGAZIN 9 Naturräume & Regionen 9 Regionen & Gebiete 9 Usedom & Ostvorpommersche Küste
Text&Map Bewertung Gallerie Beiträge Daten Routen Events Viral

Insel Usedom und Ostvorpommersche Küste

Tou­ris­tik-Tipp: Die in die­ser Ma­ga­zin-Ru­brik be­schrie­be­nen Regionen & Gebiete sind auch weit über de­ren je­wei­li­ge Ein­zugs­ge­bie­te hin­aus als tou­ris­ti­sche Aus­flugs­zie­le für Ta­ges­tou­ren be­kannt und be­liebt. Sie eig­nen sich oft so­gar auch als Rei­se­zie­le für mehr­tä­gi­ge Auf­ent­hal­te oder Kurz­ur­lau­be. Wir emp­feh­len, sich vor­her mit der Ziel­re­gi­on um­fas­send ver­traut zu ma­chen. Oft gren­zen ver­schie­de­ne Parks oder Schutz­ge­bie­te di­rekt an­ein­an­der oder über­schnei­den sich so­gar. Dann kön­nen Sie meh­re­re Zie­le mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren. Für Ih­re Tou­ren­pla­nung fin­den Sie wei­te­re Se­hens­wür­dig­kei­ten und At­trak­tio­nen in der Ziel-Re­gi­on „Usedom & Ostvorpommersche Küste“ auch un­ter „Zie­le & Points of In­te­rest“.

Geografische Lage, Größe und Ausdehnung der Insel Usedom

Die Insel Usedom befindet sich in der südwestlichen Ostsee und erstreckt sich über Teile Deutschlands und Polens. Mit einer Gesamtfläche von etwa 445 Quadratkilometern ist sie eine der größten Inseln in der Ostsee. Der deutsche Anteil Usedoms beträgt rund 373 km², der polnische Anteil rund 72 km². Die geografische Lage zeichnet sich durch ihre Küstenlage und ihre Nähe zum Festland aus, wobei sie durch den Peenestrom und das Stettiner Haff von der pommerschen Küste getrennt ist. Die geografisch korrekte Bezeichnung der „Landschaft“ im Sinne des „Bundesamts für Kartographie und Geodäsie“ und des „Bundesamts für Naturschutz“ lautet „Usedom und Ostvorpommersche Küste“. Diese besonders schutzwürdige Landschaft des Landschaftstyps „Ausgleichsküstenlandschaft der Ostsee“ mit einer Gesamtausdehnung von 1.035 km2 umfasst neben dem gesamten deutschen Teil der Insel „Usedom“, das gesamte Oderhaffgebiet (Stettiner Haff) und den Peenestrom, sowie Teile der angrenzenden Küstenregion des Festlandes im „Nordostmecklenburgischen Tiefland“.

Die Landschaftsformen auf Usedom sind geprägt von weitläufigen Sandstränden, Dünen, idyllischen Seen und Buchten. Die landschaftlichen Besonderheiten erstrecken sich von den Kaiserbädern im Norden bis zu den Fischerdörfern im Süden der Insel. Usedom präsentiert eine faszinierende Palette an landschaftlichen Facetten. Ein lebendiges Mosaik aus Wäldern, Seen, moorigen Niederungen, Feldern und Wiesen sowie Küstenwällen und Dünenlandschaften prägt die östlichste Insel Deutschlands. Die Küstenlinie ist ebenso vielfältig, wobei eine ausgeglichene Außenküste auf der einen Seite und eine stark strukturierte, sich gegen das Land hin ziehende Küstenlinie auf der anderen Seite charakteristisch sind. Entlang des Küstenverlaufs zeichnen zahlreiche Buchten eine malerische Kulisse.

Die Morphologie von Usedom kann als Endmoränenlandschaft betrachtet werden, wobei das Relief nach Osten hin an Intensität gewinnt. Auf den vorspringenden Halbinseln im landseitigen Küstenabschnitt erstrecken sich flachwellige bis ebene Grundmoränen, die von landwirtschaftlichen Flächen bedeckt sind. Im Gegensatz dazu wird der Ostteil der Insel von bewaldeten Höhenzügen dominiert, welche mehrere Seen umschließen und die Anmutung einer kleinen Seenlandschaft vermitteln, vergleichbar mit der Mecklenburger Seenplatte. Richtung Süden wird das Gelände flacher und geht schließlich in die Gewässer des kleinen Haffs über, gefolgt von den ebenen Kiefernwäldern der Ückermünder Heide. Die Moränenkerne sind vorwiegend mit Buchenwaldgesellschaften bewachsen, während die Seesandebenen teilweise von Kiefernforsten durchzogen sind.

Die Nutzung des Landes umfasst sowohl Grünland als auch Ackerflächen in nahezu gleichen Anteilen. Abgesehen von seiner beeindruckenden Natur ist Usedom eine beliebte Ferieninsel, wobei die vielfältige Struktur der Insel bereits für sich eine bedeutende Rolle im Tourismus spielt.

Die Insel Usedom befindet sich in der südwestlichen Ostsee und erstreckt sich über Teile Deutschlands und Polens. Mit einer Gesamtfläche von etwa 445 Quadratkilometern ist sie eine der größten Inseln in der Ostsee. Der deutsche Anteil Usedoms beträgt rund 373 km², der polnische Anteil rund 72 km². Die geografische Lage zeichnet sich durch ihre Küstenlage und ihre Nähe zum Festland aus, wobei sie durch den Peenestrom und das Stettiner Haff von der pommerschen Küste getrennt ist. Die geografisch korrekte Bezeichnung der „Landschaft“ im Sinne des „Bundesamts für Kartographie und Geodäsie“ und des „Bundesamts für Naturschutz“ lautet „Usedom und Ostvorpommersche Küste“. Diese besonders schutzwürdige Landschaft des Landschaftstyps „Ausgleichsküstenlandschaft der Ostsee“ mit einer Gesamtausdehnung von 1.035 km2 umfasst neben dem gesamten deutschen Teil der Insel „Usedom“, das gesamte Oderhaffgebiet (Stettiner Haff) und den Peenestrom, sowie Teile der angrenzenden Küstenregion des Festlandes im „Nordostmecklenburgischen Tiefland“.

Die Landschaftsformen auf Usedom sind geprägt von weitläufigen Sandstränden, Dünen, idyllischen Seen und Buchten. Die landschaftlichen Besonderheiten erstrecken sich von den Kaiserbädern im Norden bis zu den Fischerdörfern im Süden der Insel. Usedom präsentiert eine faszinierende Palette an landschaftlichen Facetten. Ein lebendiges Mosaik aus Wäldern, Seen, moorigen Niederungen, Feldern und Wiesen sowie Küstenwällen und Dünenlandschaften prägt die östlichste Insel Deutschlands. Die Küstenlinie ist ebenso vielfältig, wobei eine ausgeglichene Außenküste auf der einen Seite und eine stark strukturierte, sich gegen das Land hin ziehende Küstenlinie auf der anderen Seite charakteristisch sind. Entlang des Küstenverlaufs zeichnen zahlreiche Buchten eine malerische Kulisse.

Die Morphologie von Usedom kann als Endmoränenlandschaft betrachtet werden, wobei das Relief nach Osten hin an Intensität gewinnt. Auf den vorspringenden Halbinseln im landseitigen Küstenabschnitt erstrecken sich flachwellige bis ebene Grundmoränen, die von landwirtschaftlichen Flächen bedeckt sind. Im Gegensatz dazu wird der Ostteil der Insel von bewaldeten Höhenzügen dominiert, welche mehrere Seen umschließen und die Anmutung einer kleinen Seenlandschaft vermitteln, vergleichbar mit der Mecklenburger Seenplatte. Richtung Süden wird das Gelände flacher und geht schließlich in die Gewässer des kleinen Haffs über, gefolgt von den ebenen Kiefernwäldern der Ückermünder Heide. Die Moränenkerne sind vorwiegend mit Buchenwaldgesellschaften bewachsen, während die Seesandebenen teilweise von Kiefernforsten durchzogen sind.

Die Nutzung des Landes umfasst sowohl Grünland als auch Ackerflächen in nahezu gleichen Anteilen. Abgesehen von seiner beeindruckenden Natur ist Usedom eine beliebte Ferieninsel, wobei die vielfältige Struktur der Insel bereits für sich eine bedeutende Rolle im Tourismus spielt.

Vegetation, Botanik und Tierwelt auf der Insel Usedom

Die Vegetation auf Usedom ist vielfältig und von den küstentypischen Pflanzen geprägt. Dünenrosen, Strandhafer und Stranddisteln sind typische Vertreter der Küstenvegetation. Die Insel beherbergt auch Wälder und Wiesen mit einer Vielzahl von Pflanzenarten, darunter Orchideen, Mohnblumen und verschiedene Gräser. Die Tierwelt auf Usedom ist sowohl an Land als auch im Wasser reichhaltig. An den Küsten sind Möwen, Austernfischer und Seeschwalben häufig anzutreffen. In den Wäldern und Feuchtgebieten leben Rehe, Wildschweine, Füchse und verschiedene Vogelarten. Die umliegenden Gewässer beherbergen eine Vielzahl von Fischarten, darunter Hecht, Zander und Aal.

Die Insel beherbergt nicht nur die größte Küstenvogelkolonie in Mecklenburg-Vorpommern (auf den Inseln Böhmke und Werder), sondern ist auch ein bedeutendes Rast- und Überwinterungsgebiet, geschützt in mehreren EU-Vogelschutzgebieten. Der Großteil der Wasserflächen zwischen der Insel und dem Festland, einschließlich des Kleinen Haffs, Achterwassers und des Peenestroms, wurde als FFH-Gebiet ausgewiesen. Zu den wichtigen Naturschutzgebieten zählen das NSG "Gothensee und Thurbruch" sowie die Inseln Böhmke und Werder, die aufgrund ihrer ornithologischen Bedeutung als EU-Vogelschutzgebiete eingestuft wurden. Neben der herausragenden Bedeutung für die Vogelwelt zeichnet sich die Insel durch ihr facettenreiches Erscheinungsbild aus, das Buchenwaldgesellschaften, Bruchwälder, Niedermoore, ausgedehnte Feuchtwiesen und Salzwiesen umfasst. Diese Gesamtheit stellt einen hohen naturschutzfachlichen Wert dar, der es zu bewahren gilt, da die Landschaft als Rast-, Durchzugs- und Überwinterungsgebiet von herausragender Bedeutung ist.

Die Vegetation auf Usedom ist vielfältig und von den küstentypischen Pflanzen geprägt. Dünenrosen, Strandhafer und Stranddisteln sind typische Vertreter der Küstenvegetation. Die Insel beherbergt auch Wälder und Wiesen mit einer Vielzahl von Pflanzenarten, darunter Orchideen, Mohnblumen und verschiedene Gräser. Die Tierwelt auf Usedom ist sowohl an Land als auch im Wasser reichhaltig. An den Küsten sind Möwen, Austernfischer und Seeschwalben häufig anzutreffen. In den Wäldern und Feuchtgebieten leben Rehe, Wildschweine, Füchse und verschiedene Vogelarten. Die umliegenden Gewässer beherbergen eine Vielzahl von Fischarten, darunter Hecht, Zander und Aal.

Die Insel beherbergt nicht nur die größte Küstenvogelkolonie in Mecklenburg-Vorpommern (auf den Inseln Böhmke und Werder), sondern ist auch ein bedeutendes Rast- und Überwinterungsgebiet, geschützt in mehreren EU-Vogelschutzgebieten. Der Großteil der Wasserflächen zwischen der Insel und dem Festland, einschließlich des Kleinen Haffs, Achterwassers und des Peenestroms, wurde als FFH-Gebiet ausgewiesen. Zu den wichtigen Naturschutzgebieten zählen das NSG "Gothensee und Thurbruch" sowie die Inseln Böhmke und Werder, die aufgrund ihrer ornithologischen Bedeutung als EU-Vogelschutzgebiete eingestuft wurden. Neben der herausragenden Bedeutung für die Vogelwelt zeichnet sich die Insel durch ihr facettenreiches Erscheinungsbild aus, das Buchenwaldgesellschaften, Bruchwälder, Niedermoore, ausgedehnte Feuchtwiesen und Salzwiesen umfasst. Diese Gesamtheit stellt einen hohen naturschutzfachlichen Wert dar, der es zu bewahren gilt, da die Landschaft als Rast-, Durchzugs- und Überwinterungsgebiet von herausragender Bedeutung ist.

In der Ru­brik „Info´s & FAQ“ fin­den Sie un­ter dem Me­nü­punkt „Di­gi­ta­le Land­kar­ten“ wei­te­re In­for­ma­tio­nen und eine aus­führ­li­che Funk­ti­ons­be­schrei­bung zu un­se­ren Kar­ten. Die wich­tigs­ten Funk­tio­nen zur Be­die­nung sind hier kurz er­klärt.

Der Ho­me-But­ton er­scheint erst bei Än­de­rung­en an der Land­kar­te. Er po­si­tio­niert und ska­liert die Land­kar­te wie­der im ur­sprüng­li­ch ge­spei­cher­ten Ori­gi­nal­zu­stand.

Der But­ton „Ort­ung“ po­si­tio­niert die Landar­te auf Ih­ren ak­tu­el­len, geo­gra­fi­schen Stand­ort, so­fern die Stand­or­ter­mitt­lung auf Ih­rem End­ge­rät ak­ti­viert ist und die­se kor­rek­te Er­geb­nis­se lie­fert.

So­fern zur an­ge­zeig­ten geo­gra­fi­schen Land­kar­te Al­ter­na­ti­ven ver­füg­bar sind, kön­nen die­se über ein Po­pUp-Me­nü durch den But­ton „Kar­ten-Ebe­nen“ auf­ge­ru­fen und aus­ge­wählt wer­den.

Über den But­ton „Fil­ter“ kön­nen er­gän­zen­de In­for­ma­tio­nen, wie POI´s oder Weg­stre­cken, aus ei­nem Po­pUp-Me­nü aus­ge­wählt und in die ak­tu­el­le Land­kar­te ein­ge­blen­det wer­den.

Der But­ton „Voll­bil­d“ öff­net die ak­tu­el­le Land­kar­te bild­schirm­fül­lend. Der ent­spre­chen­de But­ton „Voll­bild ver­las­sen“ führt zur Nor­malam­sicht zu­rück.

Un­ter­halb der Land­kar­te wer­den al­le ver­füg­ba­ren Mar­ker/POI´s in ei­ner Lis­te an­ge­zeigt. Das obe­re Such­feld [Mar­ker durch­su­chen] ak­ti­viert ei­ne text­ba­sier­te Such­funk­ti­on für die ak­tu­ell ge­lis­te­ten Mar­ker/POI´s. Die Er­geb­nis­se kön­nen nach Na­men oder Dis­tanz zur ak­tu­el­len Po­si­ti­on sor­tiert wer­den.

Das un­te­re Such­feld [Stand­ort fin­den] ak­ti­viert ei­ne geo­gra­fi­sche Um­kreiss­su­che. Wenn Sie als Such­be­griff ei­ne Stadt ein­ge­ben und ei­nen Such­ra­di­us aus­wäh­len, so wird die Kar­te auf die ge­wähl­te Po­si­ti­on zen­triert und der Such­ra­di­us wird farb­lich ab­ge­setzt an­ge­zeigt. Wenn Sie die Or­tungs­funk­ti­on (s.o.) ak­ti­viert ha­ben, wird die Um­kreiss­su­che mit dem ge­wünsch­ten Ra­di­us au­to­ma­tisch mit Ih­rem ak­tu­el­len Stand­ort aus­ge­führt.

Foto-Gallerie zu: Usedom & Ostvorpommersche Küste

Usedom

Usedom

Promenade am Ostseehotel Ahlbecker Hof

Foto: Stock Natura Event

Usedom

Usedom

Seebrücke bei Ahlbeck

Foto: Stock Natura Event

Usedom

Usedom

Bockwindmühle Pudagla am Schmollensee

Foto: Stock Natura Event

Usedom

Usedom

Peenestrom bei Wolgast

Foto: Stock Natura Event

Angebote in: Usedom & Ostvorpommersche Küste

Externe Medien zu: Usedom & Ostvorpommersche Küste

Kontaktdaten, Quellen & Referenzen

Kenndaten zu:
Usedom & Ostvorpommersche Küste
Land/Staat: Deutschland
Mecklenburg-Vorpommern in Deutschland und Woiwodschaft Westpommern in Polen
Größe: 445 km²
Höhe: 0 m(üNHN) bis 69 m(üNHN)

Amt Usedom-Süd
Markt 7
D 17406 Usedom
nicht verfügbar
+49 (0)38372-7500
info@amtusedom.de
Website/Homepage
mobile Navigation



Amt Usedom-Nord
Möwenstraße 1
17454 Ostseebad Zinnowitz
Telefon: +49 (0)38377-730
eMail: info@amtusedomnord.de
Website: https://www.amtusedomnord.de


Usedom Tourismus GmbH
Hauptstraße 42
17459 Ostseebad Koserow
Telefon: +49 (0)38375-244144
eMail: info@usedom.de
Website: https://usedom.de

  • Proverdi GmbH
    Schraubenmännchen MountainbikerMountainbiker

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Begeisterten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Schraubenmännchen Kajak-FahrerKajak-Fahrer

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Begeisterten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Schraubenmännchen Grill-MeisterGrill-Meister

    Ein Präsent mit persönlicher Widmung
    für alle Outdoor-Begeisterten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Spaziergänger mit HundSpaziergänger mit Hund

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Enthusiasten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Landschaftsgärtner

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Enthusiasten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Schraubenmännchen LangläuferLangläufer

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Begeisterten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Kletterer/Freeclimber

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Begeisterten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Schraubenmännchen WandererWanderer

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Enthusiasten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

  • Proverdi GmbH
    Schraubenmännchen WindsurferWindsurfer

    Ein wirklich originelles Präsent
    für alle Outdoor-Begeisterten:
    Jetzt 10% mit dem Gutscheincode
    ne2023 sparen !

M
Regionen
Regionen & Gebiete
 Usedom & Ostvorpommersche Küste ist ein Naturraum oder Schutzgebiet in Deutschland im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern

Usedom [MV]

Pin It on Pinterest

Share This